Skip to main content

Schimmel kann sich sehr rasant verbreiten und hinterlässt Sporen und Pilze. Die Sporen gelangen in die Raumluft und können bei dem Menschen zu gesundheitlichen Problem führen. Hierbei können Atemwegserkrankungen und Allergien ausgelöst werden im schlimmsten Fall kann dies zu chronischem Asthma führen. Auch kann sich bemerkbarer Reizhusten,  Müdigkeit oder Fieber eine mögliche Folge von Schimmel sein. Der generelle Grund für Schimmelbildung im Haus oder im Büro ist oftmals durch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Raum oder schlechtem Lüftungsverhalten geschuldet. Auch die Bausubstanz des Hauses kann ein Grund für Schimmelbefall sein. Es sollte mindestens 4-5 Minuten Stoßlüften erfolgen d.h das Fenster sollte komplett aufgemacht werden. Ein Kipp Verhalten kann die Feuchtigkeit gegebenenfalls begünstigen und somit der Ausbreitung des Schimmels noch mehr verhelfen. Besonders beim Duschen oder Kochen entsteht schnell hohe Feuchtigkeit, welche mit einer Stoßlüftung entgegengewirkt werden sollte.

Der Schimmel ist bei dem Beginn seiner Entstehung zunächst mit bloßem Auge nicht sichtbar und zeigt erst nach einer Reifephase seinen Vorschein mittels schwarzer, blauer oder gelben Schimmelflecken. Tritt dieser Zustand ein, hilft meistens nur ein passender Luftreiniger gegen Schimmel. Hier gilt es den passenden Luftreiniger gegen Schimmel auszumachen. Insbesondere sollte auf ein Luftreiniger mit integriertem HEPA Filter wert gelegt werden. Dieser stellt sicher, dass wirklich alle Restsporen aus der Raumluft verschwinden.

Mit einem Luftreiniger gegen Schimmel geht man bereits trotz vorliegendem Schimmel im Raum kein gesundheitliches Risiko mehr ein.

Bei der Bekämpfung gegen Schimmel kann ein Luftreiniger durchaus eine große Hilfe sein und mit dem richtigen Umgang des Schimmels die Verbreitung stoppen bis hin zu komplett entfernen.