Skip to main content

Luftreiniger kein Ersatz !

Selbstverständlich hilft ein Luftreiniger zu einer besseren Raumluft und ist bei bereits gesundheitlicher Einschränkung mit Symptome, wie Atemprobleme, Kopfschmerzen, und Konzentrationsschwächen eine große Hilfe.

Doch als Ersatz für eine generelle Raumsäuberung stellt sich der Luftreiniger nicht dar. Wer hierbei glaubt durch einen solchen Reiniger einen hygienisch Einwand sauberen Raum zu erhalten liegt absolut falsch.

Eine gewisse Hygiene und Sauberkeit im Raum ist das A und O und der Luftreiniger dient hierbei für die ergänzende Unterstützung. Besonders der Milbenkot setzt sich unter anderem in Bettdecken und Matratzen ab und sollte folglich durch gründliches saugen reduziert werden.

Um vom Luftreiniger zu profitieren, sollte der Raum in regelmäßigen wöchentlichen Zeitabständen gesaugt und gewischt werden.

folgende Punkte helfen neben dem Luftreiniger für eine optimale Raumluft.

 

Zimmerpflanzen filtern Schadstoffe, wie Benzol, Xylol oder Formaldehyd aus de Raumluft und geben zusätzlich Sauerstoff ab.
Der Milbenkot setzt sich auf Leder deutlich geringer ab als auf Polster. Auf Polster sollte weitestgehend verzichtet werden. Ein festgesetzter Milbenkot kann vom Luftreiniger nicht gesäubert werden.
Besonders bei Kaminnutzung oder Tabakrauch ist eine regelmäßige Lüftung zwingend erforderlich. Neuer Sauerstoff dringt in den Raum ein. Bei einer Belastung durch Polle oder Abgase im Straßenverkehr gilt es die Lüftung auf das nötigste zu reduzieren.

 

Auch wenn ein Luftreiniger kein Ersatz bietet, kann er bei entsprechender Sauberkeit für eine Optimierung des Raumklimas sorgen. Ein Luftreiniger kann folglich als sinnvoll betrachtet werden.

Mehr zum Thema Luftreiniger finden Sie hier.